Textversion
Textversion

Kontakt Impressum Haftungsausschluss

Druckbare Version

Unvergessene(s) 1984 - heute

Ziel: links vorne


Wenn Träume Wirklichkeit werden...

Auch die Fliegerei verdanke ich eigentlich dem Zufall. Sicher, man hatte sich schon ab und zu mal die Frage gestellt: " Was wäre, wenn...?" Aber nur einer hat letztlich den Ausschlag gegeben, den Startschuß: Horst Voigt.

Man hatte 1982/83 journalistisch noch gar nicht miteinander zu tun; er war ja Pressemann bei Dornier, ich schrieb aber noch nicht über Luftfahrt. Nein, wir haben uns ab und zu in der "Seekuh", der Jazzkneipe getroffen. Horst spielte ein schönes Piano, mit ihm ließ sich gut swingen.

Und irgendwie kam dann auch mal die Rede aufs Fliegen, das er schon seit langem betrieb. Ich muß ihm wohl das Klischee unter die Nase gerieben haben, Fliegen sei nur etwas für Reiche; er hat mir schlicht diesen Zahn gezogen, indem er mich auf den Flugplatz in Stahringen-Wahlwies, bei Radolfzell, einlud.

Und was sah ich da? Ganz normale Leute, manchmal noch Lehrlinge oder Schüler, die ihren Segelflugschein machten, Normalverdiener, die im Verein Motormaschinen bedienten... Von wegen "nur Reiche"!

Ich habe nicht lange gezögert. Horst holte mich in seinen Verein, die Flugsportgruppe Dornier. Wir schulten von Stahringen aus mit dem Motorsegler, einem Scheibe-Falken, von Friedrichshafen aus mit der Vereins-Morane. Ich war zu dieser Zeit Volontär, also kein Krösus. Aber es ging. Zwei Jahre später hatte ich meinen PPL.

Eine ganze Reihe von Vereinen folgte. Das hatte natürlich mit meinen Umzügen nach Donaueschingen, Paris und schließlich Mainz zu tun. Aber immer traf ich "bei Fliegers" prima Kameraden, die manchmal sogar zu Freunden wurden.

Ich gehöre nicht zu denen, die ganz viele und ganz dicke Flugbücher besitzen. Kein Leistungsflieger, kein Langstreckler. Fliegen ist nicht mein Leben. Aber es ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Wie sagte Horst Voigt so schön: "Fliegen oder Musik? Musik! Fliegen ist irgendwann vorbei. Aber Musik geht immer!"

Bereut habe ich es nie, zum Steuerknüppel gegriffen zu haben. Im Gegenteil. Eben doch traumhaft.

Vorne links ist schon klasse...


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------



1983 - 85 Flugsportgruppe Dornier, Immenstaad; Erwerb des PPL-A

1984 - 89 Luftsportverein Schwarzwald-Baar, Donaueschingen

1988 - 98 BFS- / DFS-Fliegerclub, Egelsbach

1996 - heute Flugsportverein Sobernheim

1998 - heute Oskar-Ursinus-Vereinigung

JAR-FCL, Beiblatt A (SEP / TMG), Schleppberechtigung, AZF
Flugleiter